•  
  •  
 

Creative Commons License


This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 License.

References

1 "Bitte recht positiv." Die Zeit, North American Edition, 31. Januar 1992, S. 20.

2 Siehe den Bericht über eine betroffene und bittere Diskussion an der FU in Berlin. Carl-Christian Kaiser, "Gut verdrängt ist halb gewonnen. Versuch einer Annäherung unter gewendeten Deutschen." Die Zeit, North American Edition, 6. März 1992, S. 21.

3 Protokoll über die Pressekonferenz am 14.11.1991/Privatisierung: "4. Beispiele für die Privatisierung: b) Durch die rechtzeitige Privatisierung des Verlages Volk und Wissen (Schulbuchverlag) im Frühjahr 1991 konnte der Verlag seine Position im Markt der neuen Bundesländer erhalten. 140 Arbeitsplätze konnten gesichert werden. Schulbücher für das neue Schuljahr 91/92 konnten verlegt und rechtzeitig auf den Markt gebracht werden. Unter aktiver Mitwirkung des neuen Eigentümers Cornelsen gelang es diesem Verlag, auch auf den Schulbuchmarkt in den alten Bundesländern vorzudringen. Dieser Verlag ist ein gutes Beispiel für aktives und zielstrebiges Mitwirken der Geschäftsführung eines Verlages bei der Privatisierung." Pressemitteilung, Treuhand Berlin, Pressestelle, 14.11.1991.

4 Brief vom 27.3.1991.

5 Eine Charakterisierung des Verlags bei Siegbert Scheffke, "Mit dem 'Ost-Profil' das Überleben sichern." GDR-Bulletin 2 (Fall 199D, S. 35.

6 "die andere bleibt anders," in die andere, 19. Februar 1992, S. 16.

7 Postanschrift für Abonnements: DIE ANDERE Leser Service, 2000 Hamburg 1, PSF: 103 245. Tel. (040) 23 22 23. Adresse der Redaktion: Französische Str. 47, 0-1080 Berlin. Tel. 22 99 366 (Ostnetz).

8 Cornelia Geißler, "Er will den Autoren eine Heimat geben." Berliner Zeitung, 20. Juni 1991.

9 Isa Speder, "Auferstanden oder vorm Ruin?", Berliner Zeitung, 11.10.1991.

10 Treuhand Informationen, Nr. 11, ohne Datum.

11 Pressemitteilung, Treuhand Berlin, Pressestelle, 7.10.1991.

12 Interview mit Bernd F. Lunkewitz, Neues Deutschland, ND Beilage, 21./22.12.1991, S. 9.

13 Verlagsprogramm, Rütten & Loening Berlin, Herbst 1991, S. 27.

14 Wolfgang Tenzler, Programmdirektor in: Vorschau, Frühjahr 1991. Berlin: Morgenbuch, 1991.

15 Anschrift: Morgenbuch Verlag, Programmbüro. Glinkastr. 13-15, O-1086 Berlin. Tel. 220 28 51 (Ostnetz).

16 Geschichte der deutschsprachigen Schweizer Literatur im 20. Jahrhundert. Hrsg. von einem Autorenkollektiv unter der Leitung von Klaus Pezold. Red. Hannelore Prosche. Berlin: Volk und Wissen, 1991.

17 Siehe Anmerkung 5.

18 Ute Brandes (Hrsg.), Zwischen gestern und morgen: Schriftstellerinnen der DDR aus amerikanischer Sicht. Bern: Lang, 1992.

Share

COinS